Wut auf die Moderne – ach was!

Textentwurf in der Textbaustelle

In der Sonntagszeitung beschreibt ein Philosoph sehr umständlich, wie der ganze mörderische Extremismus dieser Zeit auf irgendeine Wut abgehängter Loser auf die Moderne zurückzuführen sei.

Ach was! Es ist alles viel profaner, also auch einfacher zu verstehen: Es gibt viele Anzeichen, dass sich die Wut der Täter hauptsächlich gegen Frauen richtet. Gegen freie, unabhängige, gleichberechtigte Frauen.

Denn welches Unheil bringen bzw. brachten die Moderne, das Zeitalter der Aufklärung, die Demokratisierung und Befreiung der Menschen mit sich: die Emanzipation! zumindest auf dem Papier, aber auch vor Gericht und als Wähler, sind Frauen in der westlichen Welt gleichberechtigt. Sie sind keine Haussklavinnen mehr.

Und damit kommen wir zum Kern des Problems: weitab von allen religiösen, politischen, abstrakten Werten, Gedanken und Diskussionen gibt es ein paar harte Fakten, die das Leben mit rechtlosen Frauen vom Leben mit gleichberechtigten Frauen unterscheiden.

(mehr…folgt)